Maimomente

Hallo ihr Lieben,

der Mai begann für mich sehr spontan gleich richtig aufregend. Und zwar habe ich mich kurzfristig von Freunden überzeugen lassen mit ihnen ins Phantasialand zu gehen. Eigentlich finde ich das ja viel zu teuer, aber da die Freikarten-Aktion dieses Jahr wieder verlängert wurde, und ich somit ein weiteres Mal umsonst wiederkommen kann, fand ich es okay. Und ich muss auch sagen, es hat sich wirklich gelohnt und wir hatten trotz Regen einen unfassbar witzigen Tag!

#DESERVEit

Nur zwei Tage später war dann auch schon das nächste Highlight, wozu Käsemädchen Lena und ich uns ganz spontan angemeldet haben. Das #DESERVEit-Event von Erdinger Alkoholfrei in Köln. In Zusammenarbeit mit Health City und Original Bootcamp wurde hier ein Fitness-Event im Beach Club veranstaltet. Workout mit Blick auf den Dom – da schlägt das Herz gleich doppelt schneller 😉
Belohnt wurden wir mit den neuen alkoholfreien Erdinger Sorten Zitrone und Grapefruit, wo ich mich gar nicht entscheiden konnte, welche ich besser fand. Außerdem gab es zum Tagesabschluss noch ein riesiges Grillbuffet, Cocktails und Eis. Eine wirklich gute Entscheidung trotz eher schlechtem Wetter hinzugehen!

Unilife at its best

Der Mai bestand für mich jedoch leider nicht nur aus spaßigen Events, sondern auch aus einer Menge Unikram, den man ja doch immer erledigen muss. Dieses Semester müssen wir in jedem Seminar ein Referat halten – wie sinnvoll und nötig das ist, sei mal so dahin gestellt. Zwei davon waren schon im Mai fällig, aber ich bin soweit zufrieden. 😉
„Ganz nebenbei“ standen für mich auch noch Dreh und Schnitt eines Videoprojektes an. Für unseren Medienpraxis Kurs haben wir in diesem Monat einen Magazinbeitrag über die Fahrradwerkstatt des AStAs geplant, gedreht und geschnitten, was einfach nochmal einen ganz anderen Arbeitsaufwand mit sich bringt, als die sonstigen Kurse.

Superfoods-Workshop

Wer mich kennt oder meinen Blog schon länger liest, weiß, dass mindestens einmal im Monat das Wort Pfadfinder fällt. Und natürlich gab es auch im Mai Pfadfinder-Action. Für ein Wochenende ging es mit meinem Arbeitskreis nach Leverkusen, wo wir eine Fortbildung zum Thema „Superfoods und ihre regionalen Alternativen“ gegeben haben. Dabei haben wir uns jedoch nicht nur mit Chia-Samen und Co beschäftigt, sondern uns auch die verschiedenen Bio-Siegel angeguckt und vor allem ganz viel selber gekocht. Gefühlt haben wir Samstags alle 2 Stunden gegessen, was für mich (#teamalwayshungry) eine nette Sache war 😀

Eine Runde Sache

Da der Monat so erfolgreich angefangen hatte, musste ich ihn natürlich auch mit denselben Menschen wieder beenden. Und was würde sich dafür besser anbieten, als eine neu geschaffene Tradition – das Maibowlen. Und hier ist der Name auch Programm, dann zuerst legten wir mehr oder weniger grandiose Bowling-Skills an den Tag und im Anschluss wurde bei dem ein oder anderen Glas Maibowle auf die Freundschaft angestoßen. ♥ (Die kleine Knoblauch-Pizza-Snack-Kuchen-Orgie hat den Abend dann noch perfekt abgerundet – wortwörtlich.)

Vorschau Juni

Wenn ich so zurückblicke muss ich sagen: Der Mai war ein sehr gelungener Monat. Und der Juni kann nur noch besser werden, denn wir lieben doch alle unseren Geburtsmonat, oder? 😉

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.