Maastricht

Hallo ihr Lieben,

Nachdem ich das Wochenende mit dickem Brummschädel (Handball sei Dank) hauptsächlich im Bett bzw. auf dem Sofa verbracht habe, ging es für mich am Montag mit meinem Freund nach Maastricht.

imag1617

Da mein Freund in Aachen studiert und wohnt, sind wir von dort aus ganz einfach mit dem Bus (Linie 50 von Aachen Hbf. nach Maastricht Centraal) gefahren. Das ist nicht nur preislich super (8,50 € p. P. für Hin- und Rückfahrt), sondern auch ökologischer und man spart sich die ewige Suche nach einem guten Parkplatz. Kann ich also definitiv empfehlen. Vom Hauptbahnhof läuft man dann noch so ca. 15 Minuten bis man in der Stadt ist, aber der Weg an der Maas entlang ist wirklich schön und man kann einen ersten Blick auf die schönen Gebäude werfen.

img-20161005-wa0024

Die Innenstadt von Maastricht ist einfach super schön. Viele kleine Gässchen und unzählige kleine und große Läden. Vom No-Name Billigladen bis zur Nobelmarke ist alles vertreten. Der perfekte Ort für einen Shopping-Trip.

imag1598Aaaaber ich würde mir selbst nicht gerecht werden, wenn wir nicht natürlich hauptsächlich wegen der leckeren Pommes da gewesen wären ♥ Bei Frikandel und Pommes schlägt mein Herzchen höher. 🙂

Mein Tipp: Das „Friture-Restaurant“ Reiz direkt am Markt. Die Schlange vor dem „To Go“-Fenster ist immer super lang, aber die Pommes sind wirklich jede Minute Wartezeit wert. Alternativ kann man (wie wir diesmal) auch drinnen sitzen.

Maastricht ist wirklich eine tolle Stadt für einen entspannten Tagestrip und vor allem bei schönem Wetter laden die vielen Cafés und Restaurants zum verweilen ein. Und auch an der Maas lässt es sich gut sitzen und entspannen.

imag1613

2

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.