Junimomente

Juni

Hallo ihr Lieben,

jetzt ist es tatsächlich schon wieder einen Monat her, dass ich Geburtstag hatte. Der Juni ist so schnell vergangen, dass ich gedanklich noch gar nicht bereit für den Juli bin.

Geburtstage sind toll

Ich habe schon immer zu den Leuten gehört, die gerne Geburtstag feiern und kein Problem damit haben älter zu werden. Man sollte meinen, dass das auch erst später anfängt, aber so oft, wie ich höre, dass ich nun auf die 30 zugehe… Aber nein, ich bleibe dabei: Geburtstag haben ist toll.

Dieses Jahr habe ich ein bisschen zufällig mit meinen AK-Leuten in meinen Geburtstag reingefeiert. Wie ihr im Maimomente Post lesen konntet, waren wir bowlen und anschließend Maibowle trinken und Pizza essen. Pünktlich um 0 Uhr gab es für mich dann eine Benjamin Blümchen Torte und ein wunderbares Ständchen – ein ganz dickes Danke an dieser Stelle nochmal dafür! ♥

Juni

Und auch der restliche Tag war wirklich toll. Zuerst gab es ein super leckeres Frühstück mit meiner Mama im Café Spitz. Dass wir dabei draußen in der Sonne sitzen konnten, hat das ganze noch (wortwörtlich) vergoldet!
Abends kamen dann viele Freunde zum Feiern, Lachen, Essen und Trinken vorbei – ein wirklich gelungener Geburtstag!

PfingstenJuni

Das einzige kleine Manko dabei: Am nächsten Tag ging es für mich direkt los aufs Pfingstlager, d.h. bis in die Puppen schlafen war leider nicht drin. Aber kein Grund zum Jammern. So ein langes Wochenende mit meinem Stamm ist zwar immer ein wenig anstrengend, aber trotzdem wie Urlaub für den Kopf. 🙂
Wir hatten wirklich eine tolle Zeit und ich kann es noch tausend Mal wiederholen: Ich liebe diese Leiterrunde. ♥

Juni
Leiterdate auf der Kirmes
Uni-Stress

Man sollte eigentlich meinen, dass der Juni dank Pfingstferien und Fronleichnam eher ein entspannter Monat ist. Aber dank Videopraxiskurs saßen wir auch in den Ferien am Schnittplatz, um unseren Magazinbeitrag über die Fahrradwerkstatt des AStAs fertigzustellen.
Außerdem wollten verschiedene Referate vorbereitet bzw. gehalten werden. Nicht zu vergessen, dass mit fortschreitendem Semester auch der Druck größer wird endlich Themen und Fragestellungen für die Hausarbeiten zu finden. Schließlich will man ja nicht in Zeitdruck geraten 😉

Ein kleines Uni-Highlight war für mich aber die Exkursion zur Deutschen Welle, die ihren Hauptsitz in Bonn hat. Wir machten eine Führung bei der wir verschiedene Produktionsbereiche für TV und Radio besichtigten und auch Fragen an eine Mitarbeiterin aus der Online-Redaktion stellen konnten. Der Tag war wirklich super interessant und hat nochmal mehr Lust auf das gemacht, was nach dem Studium noch so kommen mag. 🙂

30 Jahre Pfadfinder in Oberpleis

Im Juni stand außerdem unser großes Stammesfest anlässlich unseres 30. Geburtstags an. Fast ein Jahr lang habe ich dafür als Teil der „AG Stammesfest“ Angebote eingeholt, Preise verglichen, Programmpunkte überlegt und und und…
Eins der tollsten Gefühle überhaupt ist es dann aber, wenn man sieht, dass sich die ganze Arbeit gelohnt hat. Wenn alles ohne größere Probleme funktioniert und das Feedback der restlichen Leiter und auch der Besucher durchweg positiv ist. 🙂 Es war wirklich ein tolles Fest! Mehr dazu findet ihr übrigens hier 😉

Juni

Vorschau Juli

Jetzt ist also schon wieder Juli und das Ende der Vorlesungszeit in Sicht. Bis dahin stehen aber in der Uni noch drei Referate und die Abgabe unseres Videoprojekts an. Außerdem geht es für mich nächste Woche ins Allgäu, worauf ich mich schon seit Monaten freue 🙂 Geplant ist übrigens auch ein Blogpost über das zweite Semester – seid gespannt 🙂

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.