Februarmomente

Hallo ihr Lieben,

der Februar ist schon lange vorbei und trotzdem kommt mein Monatsrückblick erst jetzt. Manchmal braucht man dann doch mal ein bisschen Abstand zu allem.

Der Februar begann für mich mit der ersten und gleichzeitig ja auch irgendwie letzten (richtigen) Klausurphase meines Studiums. Und ich kann euch eins sagen: Ich bin ja so froh, dass ich kein Studium ausgewählt habe, wo man jedes Semester 6 Klausuren schreiben muss – die drei Klausuren dieses Semester haben mir schon gereicht.

Meine erste Klausur war dann Linguistik und ich gehöre ja eigentlich nicht zu den Leuten, die hinterher jammern, es wäre so schlecht gewesen und dann doch jedes Mal mit einer super Note aus Prüfungen rausgehen. In dem Fall war es aber doch so. Schon während der Klausur musste ich mich wirklich zusammenreißen, um nicht vollkommen in Panik auszubrechen und einfach aufzugeben. Hier bin ich richtig stolz auf mich und dass ich es nochmal geschafft habe mich zu konzentrieren und das Ding zu rocken.

Und wie das bei mir immer so ist: Irgendwas ist immer. Diesmal gab es am Sonntag vor den nächsten Klausuren einen unschönen Zusammenstoß beim Handball und eine dicke Schädelprellung. Lange Rede, kurzer Sinn: Die MeWi Klausur konnte ich so unmöglich schreiben, aber zum Glück gibt es ja den zweiten Termin.

Mittwochs stand dann aber auch die Klausur zu Theorien und Analysemethoden sprachlicher Kommunikation an, wo ich mir gesagt habe: „Zähne zusammen beißen und einfach durchziehen“. Und ich muss sagen, die Klausur war wirklich gut machbar, sogar mit Kopfschmerzen. 😀

Seit dem 16.02. habe ich jetzt also so richtig Semesterferien – ein wirklich gutes Gefühl! Und trotzdem war der Februar auf keinen Fall ruhig, denn es war ja wieder die schönste Zeit im Jahr: Karneval! ♥ Karneval gehört für mich einfach dazu und ist absolut nicht wegzudenken – ich kann es mir tatsächlich nicht vorstellen mal ein Jahr an Karneval nicht im Rheinland unterwegs zu sein.
Wie auch schon im letzten Jahr ging es für mich an Weiberfastnacht zur Weibersitzung der Zunftfrauen und es war wieder großartig. Tolles Programm, tolle Stimmung und die besten Mädels dabei!

Am Freitag wurde erstmal genüsslich ausgeschlafen und abends war dann die WG voll mit Mädels vom Abi und vom Studium, bevor es für uns auf die „Bütz mich!“ Party im Brückenforum ging. Und auch, wenn wir dieses Jahr zwischenzeitlich das Gefühl hatten, dass wir den Altersdurchschnitt heben, war es wieder ein unfassbar witziger Abend bzw. eine grandiose Nacht inklusive „late night snack“ vom goldenen M 😀

 

Am Samstag habe ich dann etwas ganz verrücktes gemacht und bin nach 3,5 Stunden Schlaf um 8 Uhr mit meiner Muddi zu real gefahren, um eine Waschmaschine zu kaufen. Die Ausstrahlung eines Zombies kam auch beim Verkäufer sehr gut an. Wer hat, der kann und so 😉 Abends war dann TuS-Ball, ausgerichtet vom Verein des Herzmanns und jedes Jahr DER Treffpunkt für alle, die aus der Gegend kommen. 🙂

Am Sonntag waren wir dann bei schönstem Wetter als Superhelden im Zug unterwegs. Ich glaube ich bin tatsächlich erst ein Jahr nicht in irgendeinem Karnevalszug mitgegangen. Und ich muss wirklich sagen, dass es nichts cooleres gibt, als mit einer tollen Gruppe mitzulaufen. Wenn dazu noch die Sonne scheint, kann die Stimmung nur super sein und die Musik setzt dem ganzen natürlich noch die Krone auf. 🙂

Ansonsten bestand der Februar hauptsächlich aus arbeiten und entspannen und ein paar Sachen für die Pfadfinder vorbereiten – was auch sonst 😉

Das schöne daran, wenn der Rückblick erst so spät kommt: der nächste ist auch nicht mehr weit, denn der März ist ja auch schon bald vorbei!

 

Bildquelle Beitragsbild: www.vertetfonce.blogspot.com.es

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.