Back to university – eine Vorschau auf die nächsten Monate

Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich noch mit meinen liebsten Abi-Mädels bei einem leckeren Essen zusammen gesessen und zack beginnt heute auch schon das zweite Semester. Genauer gesagt hat das ja eigentlich schon zum 01.04. angefangen, aber jetzt geht auch die Vorlesungszeit wieder los.

Rückblick Semesterferien

Nachdem ich im letzten Jahr für sieben Wochen Thailand und Indonesien bereist habe und seit dem Ende meiner Ausbildung nur meinen Studentenjob in der Arztpraxis habe, war das Budget in diesem Frühjahr leider nicht groß genug für einen Urlaub. Also gab es Ferien zu Hause, was für mich auch absolut kein Problem war. Schließlich lebe ich in einer hübschen Stadt, einen Katzensprung vom Siebengebirge entfernt und außerdem hab ich ja hier auch alle meine Herzensmenschen. ♥

Aber genug von der Vergangenheit geredet, die Zeit der Ruhe und des langen Ausschlafens ist jetzt schließlich wieder vorbei. Und ehrlich gesagt konnte ich es auch kaum noch erwarten. Ich freue mich richtig auf das neue Semester, auf die ganzen Leute, die ich in den letzten Monaten viel zu wenig gesehen habe und natürlich ganz besonders auf viele Süppchen aka Milchkaffees mit meinem Käsemädchen.

Quelle: thegriffithcollective.com
Module im zweiten Semester

Noch habe ich keine Veranstaltung besucht, aber die Seminare und Vorlesungen klingen wirklich interessant und vielversprechend. Im zweiten Semester sieht der Regelstudienverlaufsplan drei Module in KGM und eins in MeWi vor, wobei MeWi nur die dritte Veranstaltung vom Modul M aus dem letzten Semester ist. Hier geht es diesmal um „Methoden der Film- und Fernsehanalyse“.

Nach den Modulen M1 und M2 folgen in diesem Semester – wer hätte das gedacht – die Module M3, M4 und M5 mit den folgenden Veranstaltungen:
M3 „Sprachliche Vielfalt“: 2 Seminare → „Register-Stil-Muster“ und „Sprachkulturelle Diversität“
M4 „Kultur, Trans- und Interkulturalität“: Plenum +  2 Seminare → „Interkulturelle Kommunikation“ + „Translationswissenschaft“ und „Sprache und (inter-) kulturelle Praxis“
M5 „Mediale Kommunikation“: 1 Seminar (ein weiteres folgt im 4. Semester) → „Sprache-Bild-Beziehung in den Medien“

Dazu kommt bei mir dann natürlich noch die Fortsetzung meines Videopraxis-Kurses, den ich im vergangenen Semester begonnen habe.

Quelle: thestudyingdinosaur.tumblr.com

Besonders gespannt bin ich aber vor allem auf eine ganz neue Erfahrung: Hausarbeiten schreiben. Zwar habe ich in der elften Klasse schon eine Facharbeit geschrieben (übrigens in Chemie), aber so eine Hausarbeit in der Uni ist dann doch nochmal eine ganz andere Hausnummer. Ich freue mich zwar, dass ich einen Studiengang gefunden habe, in dem ich mich zum einen vor Zahlen drücken kann (Mathe ist nicht wirklich mein Freund) und bei dem ich zum anderen insgesamt nur 4 Klausuren schreiben muss, aber ob mir Hausarbeiten wirklich besser liegen, wird sich erst noch zeigen.

Seid also mit mir gespannt, wie sich das nächste Semester entwickeln wird und ob ich im Sommer mit zwei Hausarbeiten, einem Referat und einer Projektarbeit vollkommen überfordert bin. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden!

Wenn ihr noch mehr über das Studium, Aufbau, Inhalte oder die Uni wissen wollt, lasst es mich doch einfach in den Kommentaren wissen! 🙂

 

Quelle Beitragsbild: dailynon.tumblr.com

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.